CSR-Cir­cle – Ästhe­tik, Poli­tik, Bil­dung, Demokratisierung

Der CSR-Cir­cle am 12. März 2015 im Kon­ser­va­to­ri­um Wien wur­de von nach­bar­li­chen Kir­chen­glo­cken beglei­tet, die einst bereits Wolf­gang Ama­de­us Mozart hör­te. Dass Mozart dann auch wäh­rend dem CSR-Cir­cle zitiert wur­de, lag am The­ma und den Dis­ku­tan­ten: “War­um sind CSR und Nach­hal­tig­keit im öster­rei­chi­schen Kul­tur­be­trieb noch immer Fremd­wör­ter?” war die Fra­ge und die (inter-) natio­na­len Gäs­te kamen aus der Branche.

Die­ser CSR-Cir­cle zeig­te ein wei­te­res Mal auf, dass CSR ein all­um­fas­sen­des The­ma ist. Und dass für die Glaub­wür­dig­keit immer den Wor­ten Taten zu fol­gen haben. Die Kunst- und Kul­tur­bran­che tas­tet sich zwar vor, den­noch dür­fen sich Nach­hal­tig­keit und Kul­tur­ver­mitt­lung nicht gegen­ein­an­der aus­spie­len und nicht alles unter der öko­lo­gi­schen Prä­mis­se betrach­tet wer­den. Vor allem die sozia­le Kom­po­nen­te wur­de her­vor­ge­ho­ben: Mit­ar­bei­ter sen­si­bi­li­sie­ren, Stu­die­ren­de zukunfts­fit machen und vie­len Men­schen den Zugang zu Kunst und Kul­tur ermöglichen.

Am Podi­um waren:

  • Annett Bau­mast
    Grün­de­rin und Geschäfts­füh­re­rin bau­mast kul­tur & nach­hal­tig­keit Lenz­burg, Schweiz
  • Fei­mat­ta Cont­eh
    Sus­taina­bi­li­ty Mana­ger, Arco­la Theat­re Lon­don, Großbritannien
  • Domi­ni­que Mey­er
    Direk­tor der Wie­ner Staatsoper
  • Prof. Dr. Franz A. Pat­ay
    Rek­tor Kon­ser­va­to­ri­um Wien Privatuniversität

Mode­ra­ti­on:
Mag.a Cor­ne­lia Dankl, BONUS Vor­sor­ge­kas­se AG
Jan-Wil­lem van Kruys­sen, Exe­cu­ti­ve Pro­du­cer Lee­u­war­den – Euro­pean Capi­tal of Cul­tu­re 2018

Ort: Kon­ser­va­to­ri­um Wien, Johan­nes­gas­se 4a, 1010 Wien
Fotos: Mar­ti­na Draper

Archiv

Archiv