Wo sind Amsel, Dros­sel und Fink?

Wo sind Amsel, Dros­sel, Fink und Star?

Stop­pen wir das Vogelsterben!

Die öster­rei­chi­sche Vogel­welt war ein­mal bunt und reich­hal­tig. Die Vögel zwit­scher­ten fröh­lich, schwirr­ten umher und fra­ßen Insek­ten. Doch in unse­rem Land ist es still gewor­den – in Öster­reich ver­hun­gern die Vögel .

Sie fin­den kei­ne Nah­rung und kei­ne Plät­ze für die Auf­zucht ihrer Küken. Die indus­tri­el­le Land­wirt­schaft zer­stört blü­hen­de Land­schaf­ten für ein­tö­ni­ge Mono­kul­tu­ren. Der inten­si­ve Ein­satz von gif­ti­gen Spritz­mit­teln tötet die Insek­ten . Seit 1989 sind bereits fast 75% der Insek­ten verschwunden.

Das Aus­maß des Vogel­ster­bens ist gewal­tig: In Öster­reich leben nur noch halb so vie­le Feld­ler­chen wie noch vor weni­gen Jah­ren. Die einst zahl­rei­chen Reb­hüh­ner haben über drei Vier­tel ihrer Art­ge­nos­sen ver­lo­ren. Die präch­ti­gen Kie­bit­ze und Orto­la­ne sind vom Aus­ster­ben bedroht. Die bunt­ge­fie­der­ten Blau­ra­cken sind bereits verschwunden.

Uns bleibt nicht mehr viel Zeit! Je mehr sich die Land­wirt­schaft indus­tria­li­siert, des­to mehr Vögel wer­den ster­ben. Doch Vögel und Insek­ten sind wesent­lich für unser Öko­sys­tem – und damit für uns Men­schen. För­dern wir end­lich eine Land­wirt­schaft, die Natur, Tier und Mensch in den Mit­tel­punkt stellt und dabei Bäue­rin­nen und Bau­ern ein fai­res Aus­kom­men ermöglicht.

Die Zeit ist reif für eine vogel­freund­li­che Land­wirt­schaft – unter­zeich­nen Sie jetzt die Peti­ti­on!

Foto: © Green­peace (https://landwirtschaft.greenpeace.at/vogelsterben/?_ga=2.133359757.2001013873.1556830396–1905613128.1556621318)

Archiv

Archiv